LK Waidhofen/Ybbs - Schließung Gynäkologie u. Geburtshilfe

Veröffentlichungsdatum19.02.2024Lesedauer1 Minute
Logo Landesgesundheitsagentur

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs ist die ärztliche Personalsituation der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bereits seit zehn Jahren angespannt.
Dieser Personalmangel hat sich zugespitzt – damit ist auch die Sicherheit der Patientinnen zukünftig nicht mehr zu 100 Prozent gewährleistet. Hinzu kommt eine geringe Auslastung.
Deshalb muss die Abteilung am Landesklinikum Waidhofen/Ybbs mit 24. März 2024 geschlossen werden.

Sowohl Geburten als auch gynäkologische Operationen können bis zu diesem Datum durchgeführt werden.
Der letztmögliche Termin für vorgeburtliche Untersuchungen (insb. CTG-Untersuchungen) ist der 10. März 2024.

Um individuelle Anfragen zu bevorstehenden Geburten bestmöglich zu beantworten, wurde im LK Waidhofen/Ybbs eine Hotline eingerichtet.
Diese ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter Tel.: 07442 9004 23420 erreichbar.

Fragen zu gynäkologischen Untersuchungen und operativen Eingriffen können
von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter Tel.: 07442 9004 24140 geklärt werden.

Die gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung im Mostviertel ist in den Kliniken Amstetten, Scheibbs und Melk weiterhin gewährleistet.

Mit freundlichen Grüßen,

Klinikleitung
Landesklinikum Waidhofen/Ybbs

Plakat LK Waidhofen/Ybbs GynGeb PDF herunterladen (0.09 MB)